Biostimulation - Ein Weg, um den Einsatz von Mineraldünger zu reduzieren

Düngemittel-Biostimulatoren auf Basis von Pflanzenmasse und Mikroorganismen sind eine neue Perspektive im Hinblick auf das Wachstum der Pflanze, die Erhöhung des Ertrags und die Aufwertung der biologischen Vielfalt des Bodens.

Derzeit besteht die Herausforderung für die moderne Landwirtschaft darin, die Pflanzenproduktion zu steigern, ohne das biologische Gleichgewicht des Bodens zu stören. Eine Möglichkeit, die Menge an Mineraldüngern und chemischen Pflanzenschutzmitteln in der Landwirtschaft zu reduzieren, sind wirksame Düngemittel-Biostimulatoren auf Basis von Pflanzenmaterial und ausgewählten Mikroorganismen mit nachgewiesenen Eigenschaften, welche zur Förderung des Pflanzenwachstums und der Pflanzenentwicklung beitragen.

 

Die in den Biostimulatoren enthaltenen Phytohormone unterstützen die Pflanze, durch Erweiterung des Wurzelsystems und Entwicklung der Wurzelhaarmasse, bei der Aufnahme von Nährstoffen und Wasser. Sie erhöhen ihre Widerstandsfähigkeit gegenüber durch Trockenheit oder Frost verursachten Stress, induzieren die Differenzierung von Trieben, stimulieren die Bildung von Blüten und Seitenknospen und hemmen die Alterung pflanzlicher Organe und Gewebe.​

Nach 8 Jahren Forschungsarbeit wurde der Dünger von FERTILIS im März 2020 von infoXgen in Österreich zugelassen und im September 2020 von Bio-Austria zertifiziert.

Mit dem rein pflanzlichen biodynamischen Bodenstimulator geht der Hersteller völlig neue Wege und setzt auf einem edlen Trägermaterial aus Roggenschrot, Mais-Silage, Apfelresten und Rübenschnitzel auf.

Die Bezeichnung "WELTNEUHEIT" steht im Zusammenhang mit einer patentrechtlich geschützten Zusammensetzung von Mikroorganismen:

  • neu registrierte Arten von Trichoderma wirken als Pflanzenstimulator

  • Phytohormone stärken die mikrobiologische Widerstandskraft der Pflanze

  • Pseudomonaden kurieren den Boden

Diese Mikrobiome sorgen für eine ausgewogene Ernährung der Feldfrüchte. FERTILIS regeneriert den Boden und erfüllt alle ökologischen Anforderungen.

Der FOKUS dieses Düngers liegt in der Landwirtschaft auf kurze und längere Reifeprozesse und dem Thema ERTRAG. Die ersten Anwendungen in Österreich spornen Landwirte zu Aussagen an, wie "ich habe so viel mehr Ertrag, dass ich gratis gedüngt und mehr verdient habe..."!

20180329-barnimages-008.jpg